Café Grooves Oriental Swing Balkan Blues

Musik

Unsere CD „Balkan stories“ haben wir im Jahren 2010-2011 im Studio „Katharco – sound creations“ aufgenommen. Danke an Katharina und Marco 😊
www.katharco.de

Sie erschien am 17.11.2011 beim Verlag Galileo Music Communication GmbH.
www.galileomusic.de

CD „Balkan stories“

CD Release Konzert, 27.09.2011 in Marburg mit den Gästen Peter Rabanser, Mehmet Bayraktar und Katharina Dustmann.

Tracks

1. Radio Cocek (trad. Türkei)
2. Jarnana (trad. Mazedonien)
3. Osman Aga (trad. Bulgarien)
4. RoMaNova (trad. Ungarn)

5. Ramizem-Deryalar (trad. Türkei)
6. Ajsino Oro (trad. Albanien)
7. Divane Aşik Gibi (trad. Türkei)
8. Yemen Türküsü (trad. Türkei)
9. Zepür Gi Tarnam (trad. Armenien)

10. Navavar (trad. Armenien)
11. Tekez (trad. Türkei)

12. Alma mia (trad. Sephardisches Lied)

„Yemen Türküsü“ Remix von SAKURO
Hier reinhören: https://soundcloud.app.goo.gl/oDUFS

Rezensionen

"Balkan Stories" klingt, als habe Radio Rumeli sie mit großer Leidenschaft und Spielfreude aufgenommen. Schnell fühlt man sich während des Hörens zu diesem Landstrich hingezogen. Anders, als viele neuere Balkanmusiker, versuchen sie nicht mit untergemischten Beats Hörer zu gewinnen, sondern bleiben mit ihren bewusst traditionellen Arrangements erfrischend authentisch.“ (Folk World)
„…Radio Rumeli stellt mit erfrischender Leichtigkeit eine Fusion zwischen balkanischen und orientalischen Traditionen und der Jetztzeit her. Der Bandname meint also weniger das Repertoire des Ensembles – Rumeli wird der europäische Teil der Türkei genannt, der Begriff bezeichnet die Nahtstelle zwischen Orient und Okzident, zwischen Ost und West, zwischen Tradition und Moderne. Lieder und Instrumentaltitel wechseln sich ab, in den wechselnden Stilistiken schimmern ungarische, makedonische, albanische, türkische und bulgarische sowie armenische Wurzeln durch. Das Album klingt wie ein Club- Konzert und stellt damit eine Intimität her, die der Musik angemessen ist.“ (Folker)
Traditionelles aus dem Balkanraum zeitgemäß umfrisiert. Nach dieser Maxime handeln die vier Musiker von Radio Rumeli. Im einzelnen sind das Veronika Neundorf aus Tschechien, die beiden Türken Attila Öztürk und Abdullah Kırlı sowie RoMa Barth aus Deutschland. Mit Violine, Klarinette, Perkussion und Keyboards blättern sie im großen Balkan-Songbook und streifen im Vorbeigehen die Kulturen der Türkei, Mazedoniens, Ungarns, Bulgariens, Albaniens und Armeniens. Klagelieder, Liebeslieder, Tanzlieder - Radio Rumeli haben für alles die passende Emotionspalette parat, sowohl instrumentell als auch gesanglich. Hier und da wird zwar auch etwas Swingjazz eingestreut oder nach Bedarf lateinamerikanische Akzente gesetzt. Trotzdem bleibt es alles eine sehr melodiöse und vergnügliche Akustikreise nach Kleinasien mit vorwiegend türkischem Flair, fern ab von Mainstream und Ethno-Pop. (Sound Image.de)